.

Mittwoch, 2. Januar 2013





Falls jemand nach den üppigen Festtagen daran gedacht hat, etwas abzuspecken,
dann sollte er vielleicht folgendes Zitat berücksichtigen:

Das Erste, 
was man bei einer Abmagerungskur verliert, 
ist die gute Laune.

von Gert Fröbe
Karl Gerhart Fröbe (1913 - 1988) war ein deutscher Schauspieler.
Mir in ewiger Erinnerung bleibt der gruselige Spielfilm "Es geschah am hellichten Tage", nach einer Drehbuchvorlage von Friedrich Dürrenmatt, der 1958 in meiner engsten Heimat gedreht wurde und in der Fröbe die Hauptrolle des üblen Kinderschänders "Schrott" spielt.


Übrigens, wussten Sie, dass
das Wort Laune vom lieben Mond, lateinisch "luna", entlehnt ist, weil man nach den Ansichten der mittelalterlichen Astrologie davon ausging, dass die Stimmungen des Menschen in starkem Masse von dem wechselnden Mond abhängt.




:)


Kommentare :

Njala hat gesagt…

Kann ich genau so bestätigen. Deswegen mögen meine Mädels das auch gar nicht wenn ichs tu. Ich wär dann unausstehlich, pingelig, kleinkariert überhaupt - schlimm.
Aber was muss, das muss :x

Liebe Grüße,
N.

dekoratz hat gesagt…

Lieber Oter - alles Gute für 2013!
Und das mit dem Abmagern lassen wir, denn ich glaube an den Satz, den ich meinem Gatten immer mal wieder mitteile: Von einem geliebten Menschen kann man nicht genug haben ...

Was den Herrn Fröbe anbelangt, so halte ich ihn für einen der Besten, und den Film habe ich gerade die Tage erst wieder gesehen. Obwohl das Thema schlimm ist, sind die Darsteller brilliant.

So -
nun genug der Geschwätzigkeit -
bis gleich -
Barbara

Herr Oter hat gesagt…

Nachdem ich die Antwort auf Euren Kommentar 4 Tage lang verschleppt habe, bleibt mir nur noch Euch zu danken und mich zu tadeln.

Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart.
Liebe Grüsse
Resunad