.

Donnerstag, 23. Mai 2013

Dinge die im Alter besser werden







Dinge die im Alter besser werden

Jeder will alt werden, aber nicht alt sein.
Denn das Alter, so glaubt man, hält vor allem Krankheit, mindere Lebensqualität und nicht zuletzt den schleichenden Tod bereit. Aber nicht immer muss das Alter ein Nachteil sein. Das beweisen der Wein, der Käse und alte Freunde.

Aus meiner Erfahrung, gibt es nebst einem unbestrittenen körperlichen Zerfall nämlich auch durchaus positive Entwicklungen bei zunehmendem Alter.

  • abnehmende Verantwortung
  • mehr frei verfügbare Zeit
  • ein Mittagsschläfchen*
  • weniger Stress und Hektik*
  • mehr Gelassenheit und Geduld*
  • mehr Zufriedenheit weil man weniger "haben muss"*
  • mehr Weisheit und bessere Lebensstrategien
  • mehr Selbstvertrauen durch gemachte Erfahrungen
  • mehr Akzeptanz und Achtung
  • eine grössere "Narrenfreiheit" 
       * ist möglich


Also viele Dinge, um optimistisch in den dritten Lebensabschnitt zu schauen
und sich positiv und munter auf die Zukunft zu freuen.


Altern beginnt im Kopf
;)

Kommentare :

amorak hat gesagt…

jo aber .. das isch bi mir scho immer so gsi:)

Herr Oter hat gesagt…

Super. Bei mir nicht, ich arbeite teilweise noch dran, z.B. an der Gelassenheit.

Liebe Grüsse ins Bündnerland.

Njala hat gesagt…

Geduld haben meiner bescheidenen Erfahrung nach ältere Menschen weit weniger als junge.
Finde auch dass einige Dinge eher mit der Persönlichkeit verknüpft sind, denn mit dem Alter.
Das ist so eine Sache mit dem Alter - könnt ich inzwischen auch Liedlein singen...

Viele, liebe Grüße
N.

Herr Oter hat gesagt…

Die Ungeduld müsste wirklich nicht mehr sein, aber ich stelle auch fest, dass gerade Rentner oft keine Geduld haben. Das ist mir (noch) unerklärlich und ich hoffe fest, dass ich nie in dieses "Fahrwasser" geraten werde.

Es mag schon sein, dass gewisse Dinge mit der Persönlichkeit oder dem Charakter zu tun haben (z.B. Verantwortung). Aber ich arbeite trotzdem weiter daran, auch in solchen Eigenschaften weiterzukommen. Denn ich will auch die angenehmen Seiten des Alters haben ;)

Apropos Alter, Njala, darüber singt man erst ab etwa 70 Liedchen, gell!

Liebe Grüsse und danke für den Kommentar
Resunad

rheinland-blogger hat gesagt…

Hallo,
bin zufälligerweise über Njala bei Dir gelandet. Da tiefsinnig und schön erzählt, gefallen mir Deine Geschichten.

Gruß Dieter

Herr Oter hat gesagt…

Ach das freut mich aber, Dieter.

Herzlichen Dank und Willkommen auf meinen Seiten. Ich hoffe, dass Du hier noch manchen Artikel findest, der Dir gefällt.

Ich war übrigens auch schon auf Deinen Seiten, denn wir haben ja nebst Njala noch weitere "gemeinsame Bekannte" z.B. die Rebellin oder die schwarze Katze :)

Nun wünsche ich noch einen ganz schönen Abend und sende liebe Grüsse aus der Mitte der Schweiz ins Rheinland.
Resuand

rotzloeffel hat gesagt…

Also ich kenne solche und solche Ältere. Aber auch viele Junge haben schon eine Engelsgeduld und stimmt: Altern fängt im Kopf an, wie vieles andere auch.
Und ich will auch noch mehr "Narrenfreiheit" als ich mir eh schon nehme. ;D

Desweiteren gebe ich Njala Recht mit der Persönlichkeit. Eine dem Altern gegenüber positive Einstellung hilft ungemein. Dadurch sieht man vieles gelassener, was wiederum dann die eigene Geduld fördert. Man kann dann in der vielen freien verfügbaren Zeit seine Narrenfreiheit ohne Stress und Hektik ausleben.

Was machen eigentlich die, die nie erwachsen geworden sind?^^

Liebe Grüße,
Rotzlöffel

dekoratz hat gesagt…

abnehmende Verantwortung - das verteilt sich bei mir irgendwie anderweitig ...
mehr frei verfügbare Zeit - aber der Tag ist merklich schneller rum ... oder net?
ein Mittagsschläfchen - am besten 3 Mal täglich ...
weniger Stress und Hektik - tja, alles ist relativ ...
mehr Gelassenheit und Geduld - das stimmt! ... machmal ... Ist das nicht eher charakterlich? ...
mehr Zufriedenheit, weil man weniger "haben muss"* - hat man nicht schon fast alles?
mehr Weisheit und bessere Lebensstrategien - ja! - und trotzdem fällt man wieder mal auf die Nase ...
mehr Selbstvertrauen durch gemachte Erfahrungen - ja! - oder ist man nicht auch ab und zu schneller auf dem Rückzug?
mehr Akzeptanz und Achtung - nochmal: ja!
eine grössere "Narrenfreiheit" - hihi - wie wahr ... frag ich doch gleich mal meine Kinder ....
Viele liebe Grüße zur Nacht - Barbara

Herr Oter hat gesagt…

@rotzlöffel:
Die, die nie erwachsen wurden, die werden auch nie alt ;)

Ebenfalls interessant ist bei Deinem Kommentar zu lesen, wohin eine positive Einstellung in einen Satz führen kann. Aber leider nur im geschriebenen Satz und nicht im "gesprungenen" Satz.
(In unserem Dialekt ist mit einem Satz auch ein Sprung, Hüpfer oder "Gump" gemeint)

@dekoratz:
Liebe Barbara – das ist der "effizenteste" Kommentar, der je in meinem Blog geschrieben wurde :) und das um diese Uhrzeit.... und erst noch so klug und, hmm, ––– ziemlich "altersweise".
Bist Du dafür überhaupt alt genug?
(Entschuldigung, war das jetzt etwas frech? Ich hoffe nicht :))

Ich wünsche Euch beiden einen schönen Freitag und dann ein gemütliches Wochenende mit wenig Schnee

Gruss
Resunad


Lady Crooks hat gesagt…

Hm, was mich persönlich vor dem Alter schrecken lässt ist die Angst wie meine Großmutter zu werden, meine Mutter hat auch schon den einen oder anderen Charakterzug meiner Großmutter angenommen, aber ansonsten stimme ich in fast allem zu, außer in der Geduld...

Die fehlt den meisten älteren Herrschaften...

Herr Oter hat gesagt…

Ich bin davon überzeugt, dass wir unseren Vorfahren zumindest immer ähnlicher werden.

Aber die Gefahr ist erkannt!
Das ist doch der erste und wichtigste Schritt zu einer guten Lösung.

Vorbilder gib es ja scheinbar genug ;)

Damit liebe Grüsse und ein gemütliches Wochenende.
Resunad

Luise-Lotte hat gesagt…

...ein Mittagsschläfchen hab ih jeden Tag in meiner Arbeit, wenn ich 12 Kiddis im Alter von 0 - 3 zum Schlafen bringe...
Herzliche Grüße, Luiserl ♥

chat noir hat gesagt…

Und man kann in Ruhe Großvater werden! Auch wenn die Lieferzeiten länger sind, es ist wunderbar! Die Beziehung zu einem Großkind ist ganz anders als zum eigenen Kind,auch hier kann man gelassener sein. Ich genieße die Zeit gerade sehr. Schönes Wochenende für Dich!

Herr Oter hat gesagt…

Ach, es dauert ja immer noch 5 Monate....
Aber was lange währt wird gut – es wird das Schönste, das Beste, das Liebste, das Cleverste.
Meine Enkelin oder mein Enkel eben :)

Dir auch einen vergnüglichen Sonntag und geniess Dein Grosskind
Liebe Grüsse
Resunad

Herr Oter hat gesagt…

@Luise-Lotte:
Schön, dass Du da bist.

Du hast eine tolle Arbeit. Aber ich denke, 12 so Kleine sind so anstrengend, dass ein Mittagsschläfchen dringend nötig ist.

Ich wünsche Dir einen erholsamen Sonntag.

Liebe Grüsse
Resunad

dekoratz hat gesagt…

Mir hockt gerade ein Schalk im Nacken:

Und das um diese Uhrzeit? - Ob ich um diese Zeit überhaupt noch Kommentare schreiben darf? - Ich bin alt genug - ich darf! ...
Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend!-
Barbara

Herr Oter hat gesagt…

@dekoratz:

Dass Du alt genug bist, um Kommentare spät in der Nacht zu schreiben, das weiss ich schon.

Ich habe Dich nur gefragt, ob Du alt genug bist um "altersweise" zu sein ;)

Ich wünsche Dir ebenfalls einen schönen Abend – noch viel Spass mit dem Schalk im Nacken – und morgen einen guten Start in die neue Woche.
Ob sie uns endlich den Frühsommer bringt?

Liebe Grüsse
Resunad

dekoratz hat gesagt…

Lieber Herr Oter - der Schalk hat mich noch nicht verlassen, und ich sage Dir, wenn wir ihn uns erhalten, dann ertragen wir uns auch in unserer " Altersweisheit".
Ich komme so richtig gern bei Dir vorbei - kiek mal auf die Uhr - der Rest ist Schweigen ....

Herr Oter hat gesagt…

Mann o Mann, oder besser — Frau o Frau, Du bist ja wieder spät dran und erst noch mit altersweisem Schalk — aber ja, bestimmt vertragen wir uns ;)) Gute Nacht und Wecker richten nicht vergessen.....

dekoratz hat gesagt…

Lieber Herr Oter - nett, dass Du mich mit mir vertragen willst, ich meinte aber so ganz konkret - WIR UNS SELBST ERTRAGEN- das ist nämlich manchmal gar nicht so einfach. Heute zum Beispiel debattiere ich schon den ganzen Tag innerlich mit einem Menschen, dem es um ein Haar gelungen wäre, mich zur Weißglut zu treiben. Wenn ich mich vorsichtig umdrehe, hockt da der Schalk von gestern, schaut mich fragend an, und ich denke: Lieber Herr Schalk - du hast recht - ich höre jetzt mal wieder auf mit dem Sch.... So war es, so ist es, so bleibt es - dieser Mensch wird sich nicht ändern - ich weiß das in meiner Altersweisheit ganz genau. Also lassen wir, der Herr Schalk und ich, uns nicht mehr provozieren, sondern treten einen Schritt zur Seite, wenn er wieder mal in voller Fahrt auf uns zu rauscht ... Das ist so , gell? - Liebe Mittagsgrüße - icke

Herr Oter hat gesagt…

Du machst das richtig, Barbara. Ich wollte ich könnte das ebenfalls immer. Aber meistens hadere ich mit mir selbst, weil gut nicht gut genug ist, oder verstehe die Andern nicht weil... und überhaupt...
Ach ein komplizierter Mensch, aber ich lerne es schon noch, ganz bestimmt. Die Hoffnung stirbt zuletzt, oder?

Inzwischen ist es wieder Abend, ein Rest Sonne noch auf der Terrasse und nun noch ein wenig lesen, als ob ich heute nicht schon genug Bücher gesehen hätte.

Dir wünsche ich ebenfalls einen schönen Abend und dann eine gute Nacht.
Gruss Resunad

Alex hat gesagt…

Mir macht das Altwerden auch keine Angst. Ich beobachte Menschen. Das mache ich gerne, weiß man ja. Ich studiere sie, versuche aus ihrem Verhalten schlau zu werden, lerne oft viel dabei, auch über mich selbst. Diese Altersgelassenheit, die ich ganz oft registriere....gefällt mir. Entschleunigt. "Rentner haben immer Zeit!", wird oft abfällig gesagt. Ich finde das großartig. Ein sehr angenehmer Wesenszug. Nein, mir macht das Altwerden wirklich keine Angst.

Herr Oter hat gesagt…

Muss es auch nicht, liebe Alex.
Das Alter kann wirklich sehr entspannt sein.
Ich finde, dieser Lebensabschnitt hat etwas von einem Dessertbuffet.

Nur, dass alle Rentner Zeit haben... na ja, da mache ich auch andere Erfahrungen. Bei manchen könnte man meinen, sie hätten Angst in den nächsten Stunde zu sterben.

Aber eben, mit etwas gutem Wille, muss man nicht jedem Klischee "des nervigen Alten" entsprechen.

Liebe Grüsse
Resunad