.

Montag, 10. Juni 2013

Wortreise






Ich habe ein Wort gesucht und schon ging die Wortreise los:
Philtrum
heisst die vertikale Rinne, die sich von der Nase bis zur Mitte der Oberlippe herabzieht.
Diese Vertiefung entsteht während der Embryonalentwicklung durch das Zusammenwachsen der Gesichtshaut.
Das Wort stammt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich „Liebeszauber“ und galt im antiken Griechenland als der erogenste Punkt am menschlichen Körper.



Der untere Bereich des Philtrums ist ein Teil des
Amorbogens.
Der Amorbogen wiederum ist die bogenförmige Grenzlinie des Oberlippenrots.
Dieser Name beruht auf der ähnlichen Form zum Bogen einer Jagdwaffe und als eine erogene Zone nimmt sie Bezug zum römischen Gott Amor.



Dazu passt doch gleich noch das Wort
Philtron
Das ist ein Liebestrank, dessen Aberglaube das andere Geschlecht „animieren“ soll.
Seine „Zutaten“ sind unterschiedlicher Natur, aber meistens doch recht ekelhafte Ingredienzien.
So verwendet man dazu nebst verschiedenen Kräutern auch Insekten, einen barschartigen Fisch mit Namen Remora, Eidechsen, Kalbsgehirn, Taubenblut und Teile des Vogels Wendehals, besonders dessen Zunge.



Der Wendehals ist der einzige europäische Vertreter der Gattung Jynx.
Jynx
Ist in der griechischen Mythologie eine Nymphe, die mit ihrer Zauberei die Liebe von Zeus gewann. Als Strafe dafür wurde sie von Hera in einen Wendehals verwandelt, der danach immer wieder als Medium für allerlei Liebeszauber galt.


Womit wir wieder beim Wort Philtrum angelangt sind.
Ich meine, so eine kleine Wortreise ist doch immer spannend.




Der Wendehals




;)




Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Danke...wieder etwas gelernt :-)
T.O.&O.

Herr Oter hat gesagt…

Bitte... Schön,dass Du da warst.
Gruss, Re