.

Mittwoch, 22. Februar 2012

Mir ist es hier zu eng!





Mir ist es hier zu eng!
Diesen Ausspruch hört man ab und zu.
Gemeint ist das Land, der Ort, die Familie oder die Partnerschaft.

Doch diese Enge gibt es nicht, weil sich „Enge“ weder geographisch noch gesellschaftlich definieren lässt.
Die sogenannte „Enge“ aus der man sich gelegentlich befreien möchte, findet nur im Kopf und man kann ihr, durch einen blossen Ortswechsel, nicht entfliehen.

Darum sollte man diese "Enge" nicht auf räumliche oder körperliche Ursachen reduzieren – sonst kann es überall und jederzeit wieder eng werden.




(°!°)

Kommentare :

dieter759 hat gesagt…

Hallo,

ich bin heute per Zufall auf deinen Blog gestoßen. Horizonte erweitern, Ideen generieren, mich gedanklich in andere Sphären begeben, das ist eher mein Motto.

Gruß Dieter

Herr Oter hat gesagt…

Hallo Dieter

Schön, dass Du hier gelandet oder zumindest "zwischen gelandet" bist.

Ich bin genau Deiner Meinung, das kann man z.T. aus meinen bisherigen Beiträgen erkennen.

Mir geht es hier darum, dass Menschen vielleicht meinen, dass wenn sie "davonlaufen", sie damit das Problem gelöst haben.
Ich bin der Meinung, Probleme muss man angehen, hier, jetzt oder möglichst bald, denn sonst holen sie einem immer wieder ein, egal, wie man sich räumlich verändert.

Besten Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen
Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag und grüsse herzlich.

dekoratz hat gesagt…

hallo, herr oter - ich schaue gern bei dir vorbei und gerade als es mir eng ums herz wurde, fand ich diesen post. am liebsten hätte ich an dem tag jedes zimmer um mindestens die hälfte vergrößert, aber dann bin ich in den garten gegangen und habe das alte laub weg gemacht. zerzaust und durchgefroren saß ich danach kuschelig in meinem sessel - ich wünsche dir einen schönen freitag - barbara

Herr Oter hat gesagt…

Liebe Barbara

Was für ein schöner Kommentar, vielen Dank.

Ich kann Dich gut verstehen, ich gehe in solchen Momenten gerne mit meinem Hund in den Wald, ich habe ja keinen Garten ;,-)
Ich finde Du hast einen sehr guten Weg gewählt, denn nebst dem Verscheuchen der Enge hast Du noch Ordnung in den Garten gebracht.
Sicher ein gutes Gefühl.
Ich hoffe trotzdem, dass Du nicht allzu oft zu dieser sinnvollen "Massnahme" zu greifen brauchst.

Ich wünsche Dir ein ganz schönes Wochenende und freue mich über jeden Besuch von Dir, hier.

Liebe Grüsse