.

Freitag, 6. April 2012

Ein Schiff wird kommen




Ich erinnere mich:

Ein Schiff wird kommen

ist der Titel eines Schlagers der deutschen Sängerin Lale Andersen. Sie war bekannt geworden durch ihre millionenfach verkauften Seemanns- und Heimwehlieder. Die damals 55-jährigen Sängerin nahm mit ihrer rauchigen Altstimme, das zu ihr passende Seemannslied „Ein Schiff wird kommen“ mit dem Orchester Friedel Berlipp und dem Bernd Hansen-Chor im Jahr 1960 auf.
Dieser Erfolgshit beruht auf der Filmmusik zum griechische Film Ποτέ την Κυριακή („Pote tin Kyriaki“; deutscher Filmtitel Sonntags… nie!). Veröffentlicht wurde er im September 1960 und erreichte bereits am 22. Oktober 1960 für 10 Wochen Rang 1 der deutschen Hitparade und wurde damit Lale Andersens zweitgrösster Erfolg mit weltweit 1,2 Millionen verkauften Exemplaren.

Heute morgen wurde "Ein Schiff wird kommen" wieder einmal im Radio gespielt und wie jedes Mal, wenn ich ihn höre, zauberte mir eine kleine Anekdote dazu ein Lächeln ins Gesicht.

Der nachträglich verfasste deutsche Songtext des Evergreen's handelt von der erwartungsvollen Sehnsucht einer Prostituierten, die im Hafen von Piräus auf Schiffe mit Kunden wartet.
Der etwas holperige Liedtext beginnt mit den Worten:
„Ich bin ein Mädchen von Piräus
Und liebe den Hafen, die Schiffe und das Meer
Ich lieb das Lachen der Matrosen
Und Küsse die schmecken nach See und Salz und Teer........“

Bild: Wikipedia

Wir hatten dieses berühmte Seemannslied auf einer kleinen, schwarzen 45er Vinylschallplatte und ich hörte diesen Hit als damals 6-Jähriger völlig fasziniert hunderte Male. auf unserem kleinen Lenco-Plattenspieler. Mich faszinierte diese rauchige Stimme der Lale Andersen und auch lange Zeit eine ganz besondere Textstelle, auch wenn sie mich immer etwas "gruselet hät":
..... Ich lieb das Lachen der Matrosen
Und Küsse die Schnecken......



Hören sie das Lied auf Youtube in der Version von Dalida 
(leider fehlt der Rauch in der Stimme, aber wenn man genau hinhört, küsst auch sie die Schnecken...)



;)

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Glauba fascht die hani züglet :-)

T.O.&O.

Herr Oter hat gesagt…

Das könnte möglich sein.
Hör doch mal hinein, ob sie immer noch die Schnecken küsst...

Gruss

Poetikon hat gesagt…

Ich hatte damals das Vergnügen, Lale auf "ihrer" Insel Langeoog persönlich kennenzulernen.
Sie war eine wunderbare Frau, wenn auch halt älteres Semester, hat sie mich regelrecht bezaubert.
Erst später, nach ihrem Tod, erfuhr ich, dass sie ihre Vergangenheit nie ganz abgestreift hatte...
Gruezi von
Horst