.

Montag, 9. Juli 2012





Versuche ich, 
über meinen Schatten zu springen
verschwindet die Sonne 
hinter einer dunklen Wolke
und es wird dunkel.

©® Copyright by Herr Oter






:(





:)

Kommentare :

Alex hat gesagt…

Ich trage stets eine Taschenlampe mit mir herum. So kann mir das Lichtausknipsen nichts anhaben, ich verliere so den Schatten nicht aus den Augen (das ist jetzt echt ne saublöde Metapher, weil sich im Schein einer Taschenlampe der Schatten ja verändert, mitunter vergrößert und oft gruselig erscheint). Trotzdem, die Taschenlampe ist immer am Mann, bzw. der Frau. Ist besser so.

Herr Oter hat gesagt…

Das macht sicher Sinn, Alex, den es gibt ja, nebst dem Eigenen, (der einem ja bereits das Fürchten lernen kann), auch alles mögliche für kuriose Schatten - Kurschatten, Schattenspiele und die gefährlichen "Halbschattigen". Da ist man schon froh, wenn man immer das Licht dabei hat um auszuleuchten was da im Dunkeln resp. im Schatten liegt. :))

Gruss Resunad

dekoratz hat gesagt…

lieber herr oter -
versuch's doch mal am hellerlichten tag -
da knipst keiner - ob's gelingt??? -
ich versuche es immer wieder, mal mit mehr, mal mit weniger erfolg.
und:
ich warte GEDULDIG auf eine neue geschichte :-)))))
liebe grüße -
barbara

Herr Oter hat gesagt…

Guter Tipp, Barbara. Das hatte ich ganz vergessen, bei dem trüben Wetter der letzten Wochen. aber jetzt, da die Sonne scheint.....

Gut, dass Du GEDULDIG wartest, denn jetzt fahr ich erst mal ein paar Tage in die Ferien. Leider nur noch wenige, aber immerhin.
Wer weiss, vielleicht läuft mir dabei ja eine Geschichte über den Weg.

Liebe Grüsse und danke für Deine Geduld :))
Resunad

dekoratz hat gesagt…

ja, was GEDULD anbelangt, muß ich schon sehr über meinen schatten springen ...
ich wünsche ein paar erholsame, sonnige, nicht ganz so heiße tage!
bis gleich - barbara

Anonym hat gesagt…

Deine Blogposts sind wirklich sehr bewegend.

Herr Oter hat gesagt…

@anonym:
Ganz herzlichen Dank für das Kompliment. Es freut mich sehr.
Liebe Grüsse
Resunad