.

Samstag, 18. April 2015

So ein Käse




So ein Käse


Eine Schlagzeile auf Twitter erregt mich - zuerst meine Aufmerksamkeit, dann mein Interesse und dann meinen Ärger:




Darunter sieht man ein Bild vom Gala-Dinner, das anlässlich des Staatsbesuches des französischen Präsidenten François Hollande in der Schweiz, abgehalten wurde. Auf dem Foto wird unsere Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga bei Tisch sitzend gezeigt; umrahmt von zwei attraktiven Frauen – links Marie-Ségolène Royal, die französische Umwelt-Ministerin und rechts Najat Vallaud-Belkacem, Frankreichs Bildungsministerin.

Diese Schlagzeile der Online-Abendausgabe unserer grössten Boulevard-Zeitung:
«Bsoffnige» beim Gala-Dinner: Sommaruga sass neben Hollandes Ex
sticht mir natürlich sogleich in die Augen und weckt sofort mein Interesse.
Denn sie sagt doch aus, dass eine ‘Bsoffnige’ (Betrunkene) beim Hollande-Galadiner anwesend war, oder nicht?
Das ist doch unerhört? Ich bin schockiert!
Wer war das und hat sich die ‘Bsoffnige’ etwa auch noch ungebührlich aufgeführt? Vielleicht gelallt, geschimpft oder sich gar unsittlich benommen? Kam es zum Eklat? Kommt es noch zu einem Skandal?
Der zweite Teil der Meldung lässt mich sogar vermuten, dass es sich dabei um die frühere Frau von Präsident Hollande handeln könnte - Ségolène Royal - die, die sich für eine Präsidentenkandidatur zur Nachfolge ihres Ex-Ehemannes in Frankreich bereit macht?
DAS IST ein Skandal!

Oder wie sehr ihr das? Wie interpretiert ihr diese Twitter-Meldung? Liest ihr diese Meldung vielleicht anders als ich? Es könnte ja sein, dass ich eine richtig niederträchtige Fantasie habe, überall das Dramatische sehe und die menschlichen Abgründe bei mir einfach immer im Vordergrund stehen.
Jedenfalls schwirren mir die wildesten Vermutungen durch den Kopf – kommt Frau Royal vielleicht doch nicht über die Trennung hinweg? Ist ihr an dem Abend mit dem Ex-Mann alles wieder hochgekommen? War vielleicht das Essen so schlecht, dass sie dauern nachspülen musste oder haben sie gar unsere beiden Bundesrätinnen links und rechts so beelendet?

Ich kann nun einfach nicht anders, als leicht angewidert, aber dafür umso ’gwunderiger’, auf den Link zum Artikel zu klicken. Nun will ich es genau wissen…

Doch dieses Mal reicht nicht einmal meine unbändige Fantasie aus, um den wirklichen Begebenheiten gerecht zu werden: Es war nichts als Käse!
Denn besoffen war offenbar nur der Hartkäse aus dem Kanton Bern, den die Schweiz dem französischen Staatsgast beim Gala-Diner zum Dessert servierte. Der trägt den „unstaatsmännischen” Namen «Dr Bsoffnig», weil er während der Reifung mit Wein übergossen wird.
So ein Käse! Es hat also überhaupt nichts mit Frau Royal zu tun, die sich bestimmt „staatsfraulich” zwischen unserer Bundespräsidentin und unserer Verkehrsministerin benommen hat und sicher nur ab und zu, am Weinglas nippte.

Es handelt sich einfach wieder einmal mehr um eine Effekthascherei von Journalisten, denen zum Teil jede schändliche Schlagzeile gelegen kommt, um ihre Artikel an den Mann oder die Frau zu bringen - auch wenn sie dabei erst noch den Namen des unsäglichen Dessertkäses abändern und in eine weibliche Form bringen müssen. Das ist doch einfach Käse, oder nicht?

Übrigens: Vor dem „beschwipsten” Käse gab es beim Hollande-Gala-Diner im altehrwürdigen „Bernerhof” - Saiblingfilet zur Vorspeise, dann Brasato al Merlot (Rindsbraten im Merlot geschmort) und Älplermagronen (Maccaroni an Käserahmsauce) 


©® Copyright by Herr Oter


;)

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Lol, meinsch die hend das alles möge? ;-)
T.O.&O.

Herr Oter hat gesagt…

Mit viel Wy scho! :)
E guata Wuchastart
Gruass Re